item1a1
item1a1

CARL REINECKE

item1a1
item1a1
item1a1

Biographie I

Biographie II

Einführung

Reinecke-Zeitleiste

Reinecke als Schriftteller

Stammbaum

Tonaufnahmen  mit Reinecke

Reineckes Grab

Reinecke Büste

Sonstiges zu Reinecke

Bilder von Reinecke

Hofpianist in Kopenhagen

Reinecke u. das Gewandhaus-Quartett

Reinecke-Kammermusikwerke im Gewandhaus

Reinecke in Leipzig

Reinecke in Bremen

Bilder vom Conservatorium

Schüler von Reinecke mit Bild

Großfürstin Helene von Rußland

Bilder vom Gewandhaus

Schüler von Reinecke

item1a1
item1a1
item1a1

Start

Aktuelles

Einführung

Musikverlag

100. Todestag 2010

Reinecke-Symposium

Zu Carl Reinecke

Werke

Notenmaterial

Presse heute/damals

Literatur

Tonaufnahmen

Diskographie

Bilder

Konzerte

Besprechungen

Veröffentlichungen

Beiträge

Sonstiges/Projekte

Gebr. Reinecke Verlag

Links

Dank/Mitarbeit

Postfach

Autoren/Webmaster

Reinecke Musikverlag

item1a1

Gebrüder Reinecke Leipzig Verlaf, Buch- und Musikalienhandlung

item1a1
item1a1
item1a1

Zurück zum Anfang

In Leipzig gab es bis nach dem 2. Weltkrieg die Gebrüder Reinecke Leipzig Verlags, Buch- und Musikalienhandlung

Leider ist das Verlagsgebäude in der Karlstraße 10,  am 4. Dezember 1943 durch Bombeneinwirkung völlig ausgebrannt und der Verlagsbestand und die Druckplatten vernichtet worden. In den 50er Jahren scheiterte ein Fortbestand an der politischen Situation.

Der Gebrüder Reinecke Musikverlag befand sich:

1911 – Leipzig – Königstr. 16 • 1912 – Leipzig – Königstr. 2 (beide Gebäude sind im Krieg zerstört worden)

1945 – Leipzig – Karlstr. 10

Signet des Verlages

ReineckeSignet
RossplatzLeipzig

Das Gebäude Königstraße 2

RossplatzmitKonigstrae1

Links das Gebäude Königstraße 2

BriefkopfVerlag

Briefkopf des Verlages